gruppenbild_der_zunft_in_kleinDie Narrizella Ratoldi 1841 e. V. Radolfzell

wurde im Jahr 1841 gegründet. Sie besitzt als Chronik zwei "Rote Bücher", so genannt ob ihrer rotfarbenen Einbände. Diese Bücher belegen Existenz und Wirken der Zunft seit 1841 lückenlos. Überdies sind sie auch ein Dokument heimatlicher Zeitgeschichte. Die Zunft bemüht sich mit ca. 800 Mitgliedern ständig um den Erhalt und die Förderung der althergebrachten Radolfzeller Fasnet.


Woher kommt der Name Narrizella Ratoldi?

Radolfzell wurde 826 von Bischof Radolf von Verona gegründet. Er baute sich, vom Kloster auf der Insel Reichenau kommend, eine Zelle am Ufer des Bodensees. Die Errichtung von Bischof Radolfs Zelle ist gleichbedeutend mit der Gründung von Radolfzell. In alten Schriften heißt Radolfzell, in lateinischer Sprache, Cella Ratoldi. "Narri!, Cella Ratoldi" ist somit ein närrischer Gruß aus Radolfzell.

 

Um mehr über die einzelnen Abteilungen und deren Aktivitäten zu erfahren, wählen Sie bitte links einen Menüpunkt aus.